Rassismus in der Geschichte Europas.

Von der Antike bis ins 20. Jahrhundert.

Ist Rassismus ein Phänomen der Neuzeit oder eine Charaktereigenschaft von uns Menschen? Dieser Abriss der europäischen Geschichte zeigt auf, dass Rassismus uns zwar schon seit langem begleitet, es dabei aber immer Ausdruck der jeweiligen gesellschaftlichen Machtverhältnisse ist. Dabei bauen neue Gesellschaften auf den Ideen der vorherigen auf und entwickeln diese entlang von religiösen, politischen und wissenschaftlichen Veränderungen.